Logo der EKD

Lebkuchenparfait auf Schokoladensauce

Feines Weihnachtsrezept von Kathrin Rüegg.

Ein Rezept von Kathrin Rüegg

Parfait

200 g Lebkuchen (er darf auch altbacken sein),
1/8 l herber Rotwein,
4 Eier (ganz frisch!)
2 EL Kirschwasser,
1/2 Rahm, steif geschlagen.

Sauce

400 ml Milch,
1 EL Zucker,
1 EL Mondamin,
100 g Schokolade, zartbitter, gerieben.

Garnitur

100 g eingemachte Sauerkirschen,
Tannen- oder Stechpalmenzweiglein


Lebkuchen zerbröseln, mit dem Wein beträufeln, 1 Std. stehen lassen, mit einer Gabel fein zerdrücken. Die restlichen Parfait-Zutaten beigeben, Masse in eine Kastenform füllen und mindestens über Nacht tiefkühlen. Die Saucen-Zutaten miteinander vermengen. Langsam zum Kochen bringen, dabei mit dem Schneebesen ständig rühren. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Kurz vor dem Servieren die Form mit dem Parfait einen Moment lang in kochendes Wasser tauchen, dann stürzen. In die möglichst kalten Teller etwas Sauce giessen, das mit Hilfe eines in heises Wasser getauchten Messers in Scheiben geschnittene Parfait auf die Sauce legen, mit den Garnitur-Zutaten garnieren.

Kathrin Regg
Kirchenjahr und Bräuche

Advent und Weihnachten sind wichtige Abschnitte im Kirchenjahr. Aber was bedeuten die einzelnen Feste und Bräuche genau? Was hat es mit den vielen Traditionen dieser Zeit auf sich?


Copyright ©2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Sitemap | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-01-23